Unsere Halbjahresplanung


Aktivitäten im 2. Halbjahr 2015

Kurz nach Beginn des neuen Kindergartenjahres fand unser Zwergenland-Sponsorenlauf 2015 auf dem Sportplatz Flockertzholz oberhalb des Kindergartens statt. Kindergartenkinder und ErzieherInnen liefen möglichst viele Runden, für die sie sich vorab Sponsoren gesucht hatten. Diese zahlten pro gelaufene Runde einen selbst gewählten Betrag und unterstützten so den Kindergarten bei der Anschaffung dringend benötigter neuer Tische und Stühle für den Gruppenraum. Beim Laufen unterstützten uns auch SchülerInnen und BetreuerInnen des Offenen Ganztags der Grundschule Gerberstraße. Dafür an dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank!

Für die Vorschul- und die Mittelkinder, also für alle Kinder, die nicht ganz neu sind im Kindergarten, begann Mitte September die Zahlenschule nach Prof. Preiß. In zehn Einheiten wurde den Kindern der Umgang mit Zahlen spielerisch näher gebracht, um sie ganz behutsam auf die Schule vorzubereiten.

Ende September kamen unsere Vorschulkinder dann in den Genuss des Projektes „Kinder stark machen“ der Erzieherin und Entspannungspädagogin Miriam Böddinghaus. Während die Kinder vormittags spielerisch lernten, ihre eigenen Gefühle ernst zu nehmen und zu äußern und sich gegen Übergriffe jeder Art zu schützen, erklärte Frau Böddinghaus den Eltern an einem separaten Elternabend ihre Arbeit. Mehr Infos zu ihr unter www.miriam-rehbronn.de

Ebenfalls im September war wieder einmal Wandertag für alle Zwergenkinder und die ErzieherInnen. Mit Rucksäcken voller Proviant und einem Bollerwagen im Schlepptau erlebten die Zwerge einen spannenden Tag in der Natur, der mit einem gemeinsamen Picknick am Ziel der Wanderung endete. Dort wurden die Kinder dann von ihren Eltern wieder abgeholt.

Im September waren auch Elternsprechtage im Zwergenland. Jedes Elternpaar bekam an einem von zwei Tagen die Gelegenheit, ausführlich mit den ErziehernInnen über den Alltag ihres Kindes im Kindergarten zu sprechen. Fortschritte und Erfolge, sowie die herausragend positiven Eigenschaften jedes einzelnen Zwergenkindes standen dabei im Vordergrund.

In der letzten Oktoberwoche bastelten alle Zwergenkinder mit ErzieherInnen und Eltern Laternen im Kindergarten. In der Martinswoche machten wir dann unseren traditionellen Zwergenland-Laternenumzug durch den angrenzenden Wald. Anschließend gab es Glühwein, Kakao, Würstchen – und natürlich Weckmänner!

Im November fuhren alle Zwergenkinder mit den ErzieherInnen in die COBRA, um sich dort das Theaterstück zu „Jim Knopf und Lukas, der Lokomotiv-Führer“ von Michael Ende anzusehen. Die Theatergesellschaft Wohlgemuth brachte auf die Bühne, was die Zwergenkinder in den Wochen zuvor beim Vorlesen im Morgenkreis bislang nur gehört hatten. Die Geschichte diente übrigens auch als Vorlage für die vom ErzieherInnen-Team selbst entworfenen Laternen. Jedes Kind konnte wählen, ob es eine „Emma“, also „ Jim’s Lokomotive“ oder „Frau Mahlzahn“, einen Drachen basteln wollte.

Am 7. Dezember kam der Nikolaus in den Kindergarten. Im Anschluss daran fand unsere jährliche Weihnachtsfeier statt.